Spontane Antifa-Demo gegen Rostocker Nazi-Laden

Rostocker Nazi-Laden \"East Coast Corner\"

Neonazis drohen vor dem Rostocker Nazi-Laden „East Coast Corner“ mit Knüppeln gegen unliebsame Proteste, unter ihnen auch NPD-Angestellter David Petereit.
Eine Pressemitteilung der Antifa A3 Rostock vom 15. Juni 2007

Mit einer spontanen Demonstration haben heute in Rostock etwa 60 Antifaschist/innen gegen die Eröffnung eines Neonazi-Ladens protestiert. Als Neonazis die Demonstration aus dem Laden heraus anzugehen versuchten, drohte die Situation kurzzeitig zu eskalieren. Das besonnene Verhalten der Demonstrant/innen verhinderte jedoch Gewalt.

Das Ladengeschäft „East Coast Corner“ wurde heute in der Doberaner Straße 48, Ecke Budapester Straße, eröffnet. Nicht nur die Werbung in einschlägigen Foren oder das Logo, das an Symbolik der Nationalsozialisten anknüpft, macht deutlich, dass es sich um einen Laden von Neonazis für Neonazis handelt. In den Betrieb involviert ist zudem Torben Klebe, Neonazi-Kader aus Hamburg. Seit den frühen Neunzigern ist er in der rechtsradikalen Szene aktiv, war wegen der Verbreitung illegaler Propaganda in Untersuchungshaft und wurde verurteilt und war in der inzwischen verbotenen Organisation „Blood & Honour“ sehr aktiv.

Antifaschist/innen machten mit Flugblättern auf den Laden und die menschenverachtende Ideologie der Neonazis aufmerksam. Sie befürchten in der Eröffnung des Ladens mitten in der Kröpeliner Tor-Vorstadt einen Angriff auf die Offenheit und Toleranz, die dieses Stadtviertel Rostocks bisher auszeichnete. „Wenn sich Rechtsradikale aus dem ganzen Land künftig in und vor dem Laden treffen, verbotene Lieder und Parolen grölen oder jene anpöbeln und angreifen, die nicht in ihr beschränktes Weltbild passen, sind die Sicherheit und das Image aller Nachbarn, Kunden der verschiedenen Läden und Angestellten der Firmen in der Umgebung bedroht“, heißt es in einem verteilten Flyer. „Der Einfluss eines Umschlagplatzes für Rassismus, Nationalismus, Antisemitismus und Gewalt auf das öffentliche Klima in der Stadt wird verheerend sein.“

Die Demonstration begann gegen 16 Uhr und führte durch die Doberaner Straße. Als sie den Laden erreichte, kamen aus ihm Neonazis auf die Demonstranten zu und bewaffneten sich mit Knüppeln. Eine einzelne Flasche flog aus dem Zug, landete zwischen den beiden Gruppen und trennte sie voneinander. Um keine Eskalation aufkommen zu lassen, zogen sich die Antifaschist/innen weiter auf die gegenüberliegende Straßenseite zurück, machten auf ihr Anliegen aufmerksam und beendeten kurz darauf ihre Demonstration. Unter den Neonazis, die die Demonstrant/innen mit Knüppeln bedrohten, war auch David Petereit, der als Wahlkreismitarbeiter für den NPD-Landtagsabgeordneten Birger Lüssow angestellt ist. Ein anderer Neonazi glorifizierte in verschlüsselter Form auf seinem T-Shirt die SS (Schutzstaffel), die für die Massenmorde des Nationalsozialismus verantwortlich ist.

„Die Spontandemonstration schon zur Eröffnung eines Nazi-Ladens zeigt, dass die Propaganda der Neonazis in Rostock nicht ohne Widerspruch bleibt“, schätzt Tobias Albrecht, Pressesprecher der Antifa-Gruppe A3, die Ereignisse ein. „In vielen Städten Mecklenburg-Vorpommerns gehören rechte Szene-Geschäfte leider schon zur Normalität. Wir werden immer wieder auf die Straße gehen, damit das in Rostock nicht passiert. Es gilt, auf unterschiedlichen Wegen aktiv zu werden, damit der Nazi-Laden dichtmachen muss.“

* * *

„East Cost Corner“ dichtmachen!
Flyer gegen den Rostocker Nazi-Laden

„Rechter Szeneladen in Rostock eröffnet – NPD-Wahlkreismitarbeiter mit Eisenstange bewaffnet“
Artikel auf Endstation-Rechts.de

„Spontan-Demo gegen Nazi-Laden in Rostock“
ausführlicher Indymedia-Bericht mit Fotos

„Spontandemo gegen Naziladen in Rostock“
Kurzmeldung auf Indymedia mit Fotos

weitersagen:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

8 Antworten auf “Spontane Antifa-Demo gegen Rostocker Nazi-Laden”


  1. 1 Loco 05. November 2007 um 2:24 Uhr

    Hm Nazis die Ihren Laden “ East Cost Corner “ nennen ? Sehr komische Nazis sind das!

    AN ALLE NAZIS…

    Du hast was gegen Ausländer
    aber dein Haß ist grenzenlos
    du verachtest Asylanten
    aber bist selbst auf der Flucht

    Du vergötterst dein Vaterland
    aber liebst die Fremdworte
    du bist militant
    aber trotzdem wehrlos

    Deine Streicheleinheiten
    sind Schlagworte
    - wann kommst du dahinter
    was in dir vorgeht?

  2. 2 Kerstin 15. Dezember 2007 um 0:27 Uhr

    Scheiß Faschisten

  3. 3 da Hiasi! ANTIFA LEBT! 15. Februar 2008 um 0:34 Uhr

    @loco: gefällt mir gut:D

  4. 4 mister x 29. Februar 2008 um 19:46 Uhr

    neo nazis sind nur abschaum, in einer welt wo der wahre faschismus ausgesoben ist. die die sich recht nennen haben kein ahnung was damls loss war . in meinen augen ist der faschismus tot. lang lebe der wiederstandt . fuck rascim

  5. 5 hawk 15. Dezember 2008 um 22:05 Uhr

    ich denke auch das nazis oder neonazis egal wie man es nimmt einfach keine ahnugn von geschichte nd den absichten des „führers haben“ es sind doch immer nur leute die früher keine freunde hatten nd geärgert wurden die irgendwo dazu gehören wollen oder es sind menschen die so viel aggression in sich haben nd hass gegen sich selber die in ihrer verzweiflung keinen anderen ausweg mehr finden auser die gewalt gegen das was unbekannt scheint sie projetzieren ihre wut einfach auf die so gennanten ausländer probleme um ihr eigenen zu verdrängen

  6. 6 Nadia 10. April 2009 um 10:59 Uhr

    Es ist einfach nut bemitleidenswert wie sich diese armen Gestalten an etwas klammer,wovon sie eigentlihc keine Ahnung haben…denn wer kann HEUTE schon wirklich sagen er wäre Neonazi????Diese jungen Menschen sind meiner Meinung nach selber Opfer von iherer eigenen Blindheit. Wetten, dass es nur Leute sin,die selber Probleme in der Gesellschaft haben,Probleme einer Guppe anzugehören….Man müsste Sie aufklären,ihenen den Kopf vor die Bilder halten,sie zwingen sich die Reportagen anzuschauen….wer kann nur so unmenschlich sein,und dann noch sagen er wäre Neonazi???
    Gott,diese Menschhiet ist zum kotzen! Macht doch alle mal die Augen auf,leute! Hoch lebe der „Anti-Nazismus“

  1. 1 Neonazis bereiten sich auf Gewalt vor | Antifaschistische Gruppe A3 Pingback am 28. Juni 2007 um 17:17 Uhr
  2. 2 Nazi-Angriff überschattet Proteste in Rostock | Antifaschistische Gruppe A3 Pingback am 01. Juli 2007 um 13:18 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.