„Reißt den Laden ein!“

Die Proteste gegen den Neonaziladen „Eeast Coast Corner“ im Rostocker Studentenviertel reißen nicht ab. Unterstützung finden die vielfältigen Aktivitäten nunmehr auch auf musikalischer Ebene.

Mit „Nazis verpisst euch“ liefern „DyStyle“ einen HipHop-Song, der mit der regionalen Neonazi-Szene abrechnet und auch weiterhin antifaschistische Intervention ankündigt: „Wir stürmen euern Laden und verbrennen deutsche Flaggen!“. Ein erster geplanter Live-Auftritt auf der „Hanse Sail“ ist geplatzt, weil den Veranstalter_innen – die zunächst auf eine entschärfte Version des Textes drangen – einzelne Rap-Passagen für das größte norddeutsche Volksfest „zu aggressiv“ waren.

Die Rostocker Ska-Band „Planet ohne F“ lieferte umgehend ein eigenes Statement gegen den „Deutschladen“: „Wir werden eure Läden räumen, und eure Hirne auch!“

weitersagen:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • MySpace
  • Tumblr

1 Antwort auf “„Reißt den Laden ein!“”


  1. 1 Verdeckter Informant 13. August 2007 um 14:31 Uhr

    auf www.myspace.com/dystyle kann man sich über die artists informieren

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.